sdk-01.png

Entwicklungskit für reine Web Visualisierung

Anbietern und Herstellern von Automatisierungstechnik wie beispielsweise SPS oder anderer Hard- und Softwareprodukte steht mit atvise® SDK ein vollständiges Entwicklungs-Kit für die nahtlose Integration einer professionellen Visualisierung in purer Webtechnologie zur Verfügung. atvise® SDK kommt mit Webserver (Runtime) und Engineering-Komponente.

hr.png

Zwei Varianten stehen zur Wahl

Option 1

Hierbei wird ein portabler und schlanker atvise® kompatibler  Webserver (Source Code, ANSI-C basierend) in Ihr Gerät integriert.

Nun stehen Ihren Kunden eine Visualisierung in reiner Webtechnik zur Verfügung.

sdk_architektur_1.png

Option 2

Die zusätzliche nahtlose integration des atvise® builders, dem Standard Engineering Tool der atvise® Produktline, in die bestehende Engineering-Umgebung bietet dem Anwender ein einheitliches "Look and Feel".

sdk_architektur_2.png
Wir machen den ersten Schritt gemeinsam: ein gemeinsamer Workshop erlaubt die Basis-Integration innerhalb weniger Tage durchzuführen und Ihre Systeme visualisieren wie es Industrie 4.0 vorsieht.
hr.png

Funktionsübersicht

red_alarming.png
eingeschränktes Alarming
red_histroization.png
eingeschränkte Historisierung
dynamics.png
Dynamics
vertical_objects_sdk-01.png
Vertikales Engineering
fernzugriff.png
Fernzugriff
languages.png
Benutzerabhängige Sprachumschaltung
usersandgroups.png
Benutzer und Gruppen
sicherheit.png
Höchste Sicherheit
rechte.png
Rechteverwaltung
svg.png
Vektorgrafiken für verlustfreies Zooming
html5.png
Offene Standards wie zB HTML5, SVG, ...
no_plugins.png
KEINE Browser-Plug-Ins benötigt
hr.png

Reguläres PNG Element (pixelbasiert)

Reguläres PNG Element (pixelbasiert)

SVG Element

hr.png

Technologie & Komponenten

webserver.png

Webserver

Die Grundlage der Lösung ist ein schlanker, atvise® webMI kompatibler Webserver. Diesen kann man selbst nach den atvise Guidlines auf dem Gerät oder in der Software implementieren oder man nutzt alternativ das ANSI-C basierende atvise® webserver SDK, das diese Aufgabe wesentlich erleichtert. Auf diesen Server wird die erstellte Runtime geladen, auf die nativ mit jedem gängigen Browser zugegriffen werden kann
hr.png
engineering.png

Engineering Tool

Der moderne und effiziente Aufbau erlaubt eine Skalierung von Kleinstanwendungen mit wenigen Dutzend Informationspunkten bis zur Großanlagentechnik mit mehreren 100.000 Prozessgrößen. Dieselbe Flexibilität spiegelt sich auch im atvise® builder wieder, der sowohl den Einsteiger, den Profi als auch den Experten das Engineering leicht von der Hand gehen läßt. Mehr Information zum Tool finden Sie hier...
hr.png
integration.png

Nahtlose Integration

atvise® SDK bietet eine vollständige Entwicklungsplattform für die nahtlose Integration einer professionellen Visualisierung, die auf möglichst vielen browserfähigen Endgeräten und ohne örtlicher Einschränkung zur Verfügung steht. Das Novum ist, dass nicht nur wie bei der atvise® Produktlinie üblich, ein sehr schlanker Webserver (Runtime) problemlos in Automatisierungsprodukten implementiert wird, sondern dass auch der Kern des atvise® Engineering Tools sich in die bestehende Entwicklungsumgebung integrieren lässt!
Der projektierende Techniker muss somit zur Aufbereitung der Visualisierung nicht mehr seine gewohnte Entwicklungsumgebung verlassen: es stehen ihm dafür alle Funktionalitäten im gewohnten Look & Feel zur Verfügung.
hr.png

Weitere Funktionen:

  • Eingeschränktes Alarming und eingeschränkte Historisierung.
  • Objektorientiertes Parametrieren, clientseitiges Scripting. 
  • Professionelle Grafikdesign-Toolbox zur Erstellung dynamischer Displays.
  • Dynamiken: vordefinierte, ereignisgesteuerte Dynamisierungen von Objekten.
  • Auch komplexe Controls wie Alarmschirm, historische Listen, etc. wurden von Grund auf als Vektorgrafiken umgesetzt.
  • Alle angebotenen, vorkonfigurierten Standard-Objekte wurden mit den Bordmitteln von atvise erstellt und sind daher durch den Anwender vollständig anpassbar.
  • Wiederverwendung von einmal erstellten Objekten.
  • Einbinden von Webinhalten wie Video, Karten, etc. 
  • Trends und Historisierung (sofern dies vom bestehenden Produkt unterstützt wird).
hr.png

Downloads